Kellersanierung -
Abdichtung gegen Bodenfeuchtigkeit

Sind Ihre Kellerräume nur eingeschränkt nutzbar, weil die Wände feucht sind ? Treten Salzausblühungen (weißer Flaum) an den Kelleraußenwänden auf ? Dringt die Mauerwerksfeuchte bereits bis in die Sockelbereiche Ihres bewohnten Erdgeschosses ? Zeigen sich Schimmelpilze ?

Kellersanierung - feuchte Wände

Sollten Ihnen die zuvor geschilderten Probleme bekannt sein, würde ich Ihnen gern als unabhängiger Experte zur Seite stehen. Denn nur durch eine gründliche Bestandsaufnahme mit professioneller Messtechnik ist die Ursache feuchter Wände zu ermitteln, und eine angepasste Vorgehensweise mit befriedigender Problemlösung ausfindig zu machen.

Vorsicht bei »billigen« Sanierungslösungen gegen Kellerfeuchte !

Verlockende Beratungsangebote und Sanierungslösungen mit Gratis-Feuchtemessungen o.ä. versprechen zwar häufig sofortigen Erfolg, aber letztlich soll natürlich ein Produktsystem für die Behebung der Kellerfeuchte an den Mann gebracht werden. Mit nachhaltiger Ursachenfindung und neutraler Beratung hat das in den meisten Fällen nichts zu tun. Oftmals ist zwar ein kurzfristiger Erfolg (Symptom behandelt) erkennbar, aber die Ursachen sind nicht beseitigt. Schon nach einiger Zeit zeigen sich häufig wieder die ersten Feuchteerscheinungen und man hat unnötig Zeit und Geld aufgewendet. Investieren Sie deshalb in eine unabhängige Beratung, Sanierungsplanung und Qualitätssicherung, die dann gezielt zum Erfolg führt!

Langfristig tragen Sie zu einem Zugewinn an Wohnqualität, Behaglichkeit, Nutzbarkeit und letztlich zur Wertsteigerung Ihrer Immobilie bei.

Folgende Schritte umfasst das speziell ausgearbeitete Untersuchungsprogramm:

  1. Bestandsaufnahme des Schadensverlaufs und der baulichen Situation
  2. Erarbeitung einer Diagnosestrategie (messtechnische Ermittlung der Mauerwerksfeuchte und deren Ursachen)
  3. Durchführung sinnvoller Messungen wie
    • Feuchtegehalt des Mauerwerks
    • Feuchteverteilung auf den Wandflächen
    • Dauermessungen Luftfeuchtigkeit und Temperatur der betroffenen Kellerräume mit Hilfe von fest installierten Data-Loggern (Kleinstmessgeräte zur Messdatenaufnahme in bestimmten Zeitabschnitten, ggf. Salzanalysen bei starken Ausblühungen im Sockelbereich)
  4. Erstellung eines vertikalen und horizontalen Feuchteprofils
  5. Salzgehaltbestimmung in Form von Bohrmehl-Eluaten (indirekte Ermittlungsmethode über die elektrische Leitfähigkeit)

Nach der Untersuchung und Ursachenfindung erhalten Sie ein kurzgefasstes Gutachten mit den Untersuchungsergebnissen und Sanierungsempfehlungen (Lösungsvorschläge) zur Schadensbeseitigung. Damit können Sie gezielt Angebote von Fachfirmen mit entsprechenden Referenzen einholen. Auf Ihren ausdrücklichen Wunsch kann ich selbstverständlich auch diese Aufgabe sowie eine abschließende Qualitätssicherung der durchzuführenden Arbeiten übernehmen.

Geben Sie sich daher nicht mit fraglichen Lösungen zufrieden. Nutzen Sie eine fachkompetente Unterstützung !